Friedensarbeit


Pragmatische Friedensarbeit leistet die Frauenfriedengemeinde bei folgenden Aktivitäten, die gemeinsam mit der katholischen Pfarrgemeinde St. Elisabeth sowie der evangelischen Gemeinde Bockenheim und der in Bockenheim beheimateten altkatholischen Gemeinde durchgeführt werden: 

Wohnsitzlosenfrühstück in Frauenfrieden an jedem ersten und dritten Mittwoch im Monat

Wohnsitzlosenkaffee insgesamt vier Mal im Winterhalbjahr abwechselnd in den vier genannten christlichen Gemeinden in Bockenheim

Flüchtlingsinitiative der christlichen Gemeinden in Bockenheim in Zusammenarbeit mit der Stadtteilinitiative Bockenheim mit mehreren speziellen Angeboten für Flüchtlinge und weiteren Aktivitäten.


Der MEF-Kreis (Mission-Entwicklung-Frieden) ist ein Ausschuss der beiden Gemeinden St. Elisabeth und Frauenfrieden, der sich mit Projekten auseinander setzt, um unserer weltweiten Verantwortung als Christen gerecht zu werden. Zu den Hauptaufgaben zählt es daher, Projekte und Aktionen verschiedenster Art zu unterstützen und durchzuführen, die dem (Welt-)Frieden und der Gerechtigkeit dienen.
Konkret unterstützen wir, neben vielen kleinen durchgeführten Aktionen, zwei Großprojekte in Südamerika. Dabei spielt zum Einen die moralische, zum Andern aber auch die finanzielle Unterstützung eine Rolle. Des Weiteren ist natürlich ein intensiver Ausstauch, sowohl mit den Projektpartnern, als auch mit den Gemeinden und Unterstützern wichtig.

Momentan unterstützen wir die zwei Projekte Pitantorilla (Bolivien) und Codispas (Peru). Das Projekt Pitantorilla besteht schon seit über 15 Jahren und wurde von Pater Luis, welcher einerzeit auch als Pfarrer in Frauenfrieden aktiv gewesen ist, aufgebaut und seitdem sehr erfolgreich vorangebracht. Das Projekt Codispas unterstützen wir schon seit über 20 Jahren und sind froh, dort einen wichtigen und dauerhaften Beitrag für die Menschen leisten zu können.


Senioren 

Die äteren Gemeindemitglieder von Frauenfrieden begleiten unsere Kirche und ihre Geschichte seit langem. Ihre Erfahrungen und ihr Mitwirken, gerade nach der Pensionierung, sind für das tägliche Leben der Gemeinde sehr wichtig. Im Rahmen zahlreicher Feste oder eigener Veranstaltungen stehen sie im Mittelpunkt. 
Ein Besuchsdienst bemüht sich darum, die Seniorinnen und Senioren auf dem Laufenden zu halten, Geburtstagsgrüße zu übermitteln und bei Krankheit auch mal Mut zuzusprechen.

Auch im Alten- und Pflegeheim St. Josefshaus in der Ginnheimer Straße 11 engagieren sich zahlreiche Christinnen und Christen mit dem Besuchs- und Begleitdienst. Zur Zeit betreuen 15 Ehrenamtliche die Bewohner, organisieren Freizeit und Ausflüge und stehen auch als persönliche Ansprechpartner bereit. 
Wenn auch Sie mitmachen möchten, bitten wir um Kontaktaufnahme unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© 2017 Katholische Kirchengemeinde Frauenfrieden Frankfurt am Main